Home » Regulationsprufung Des Kreislaufs: Funktionelle Differentialdiagnose Von Herz- Und Gefassstorungen by Fritz Schellong
Regulationsprufung Des Kreislaufs: Funktionelle Differentialdiagnose Von Herz- Und Gefassstorungen Fritz Schellong

Regulationsprufung Des Kreislaufs: Funktionelle Differentialdiagnose Von Herz- Und Gefassstorungen

Fritz Schellong

Published April 14th 2014
ISBN : 9783642491504
Paperback
152 pages
Enter the sum

 About the Book 

VI Kranken lassen sich deuten und verstehen, sondern auch Besonderheiten bei Gesunden, weil der Anteil von Herz, Gefassen und vegetativem Nerven system an der Kreislauffunktion in individueller Weise zum Ausdruck kommt. Das wird aus dieserMoreVI Kranken lassen sich deuten und verstehen, sondern auch Besonderheiten bei Gesunden, weil der Anteil von Herz, Gefassen und vegetativem Nerven system an der Kreislauffunktion in individueller Weise zum Ausdruck kommt. Das wird aus dieser Darstellung, wie ich hoffe, hervorgehen. Den anfangs gehegten Plan, auch die therapeutischen Folgerungen zu be sprechen, die sich unmittelbar aus dem Ausfall der Regulationsprufung er geben, habe ich wieder fallen gelassen. Denn eine solche Darstellung hatte sich, wenn sie einigen Wert haben sollte, nicht mit dem kurzen Hinweis auf einige Behandlungsverfahren oder Arzneimittel begnugen konnen, son dern hatte ausfuhrlich sein mussen. Das aber hatte schliesslich die Aufgabe des Buches uberschritten: die Leistungsfahigkeit einer differential-diagnosti- 8chen Methode grundsatzlich zu zeigen und fur ihren praktischen Gebrauch Wegweiser zu sein. Heidelberg, Marz 1938. F. SCHELLONG Vorwort zur 2. Auflage Seit dem ersten Erscheinen dieses Buches ist die Regulationsprufung des Kreislaufs nach SCHELLONG - auch SCHELLONG-Test genannt - zu einem festen Bestandteil der Diagnostik geworden. Bei der Neubearbeitung habe ich mich vor allem von dem Gesichtspunkt leiten lassen, dass dieses Buch in der Praxis und im Krankenhaus ein Helfer bei der Erkennung und Beurtei lung von Kreislaufstorungen sein soll. Es ist gegen die Regulationsprufung eingewandt worden, dass sie allein ohne Bestimmung von Schlag- und Minutenvolumen, sowie elastischem und peripherem Widerstand, eine Beurteilung des Kreislaufs nicht erla