Home » Märchen aus Serbien: Märchen der Welt by Vuk Stephanovic Karadzic
Märchen aus Serbien: Märchen der Welt Vuk Stephanovic Karadzic

Märchen aus Serbien: Märchen der Welt

Vuk Stephanovic Karadzic

Published July 21st 2012
ISBN :
Kindle Edition
171 pages
Enter the sum

 About the Book 

Erleben Sie die Märchen und Sagen aus aller Welt in dieser Serie Märchen der Welt. Von den Ländern Europas über die Kontinente bis zu vergangenen Kulturen und noch heute existierenden Völkern: Märchen der Welt bietet Ihnen stundenlangeMoreErleben Sie die Märchen und Sagen aus aller Welt in dieser Serie Märchen der Welt. Von den Ländern Europas über die Kontinente bis zu vergangenen Kulturen und noch heute existierenden Völkern: Märchen der Welt bietet Ihnen stundenlange Abwechslung und immer neuen Lesestoff.Inhalt:Bärensohn.Das Luftschloß.Die Thiersprache.Der goldene Apfelbaum und die neun Pfauinnen.Stojscha und Mladen.Der Teufel und sein Lehrjunge.Gerecht Erworbenes kann nicht verloren gehen.Der Drache und der Kaisersohn.Der Schlangenbräutigam.Wieder vom Schlangenbräutigam.Wem Gott hilft, dem kann Niemand schaden.Der goldwollige Widder.Das Schicksal.Wer wenig verlangt, dem wird am Meisten gegeben.Die barmherzige Schnur und die unbarmherzige Schwiegermutter.Gerechtigkeit und Ungerechtigkeit.Des Vaters letzter Wille.Warum ist des Menschen Fußsohle nicht eben?Das höllische Blendwerk und die göttliche Macht.Die Verbrüderungsgeschenke.Der Mönch und die vier Sünder.Das Schatzgraben.Schöne Kleider vermögen sehr viel.Von dem Mädchen das behender als das Pferd ist.Von dem Mädchen das an Weisheit den Kaiser übertraf.Der wunderbare Vogel.Das schwarze Lamm.Wie sich die Tochter eines Kaisers in ein Lamm verwandelte.Die drei Aalfische.Das wunderthätige Messer.Das wunderbare Haar.Aschenzuttel.Die böse Stiefmutter.Die Stiefmutter und ihr Stiefkind.Die Stiefkinder.Wie sie es verdient haben so ist es ihnen auch ergangen.Ein böses Weib.Der Riese.Kaiser Trojan hat Ziegenohren.Kaiser Dukljan.Das Mädchen, die Wittwe und die von ihrem Mann Geschiedene.Während das Eine in den Koth sinkt, erhebt sich das Andere.Salomon von seiner Mutter verwünscht.Die Lüge und die Wette.Der König und der Hirte.Ders versteht dem trägts das Doppelte.Die zwei Pfennige.Handwerk geht über Alles.